Veranstaltungskalender

Bitte beachten Sie:
- Reservationen bis 24h vor dem Anlass
- Die Plätze sind nicht nummeriert
- Abendkasse, Türöffnung und Barbetrieb ab 19.00 Uhr
- Die Vorstellungen beginnen um 20:15 Uhr im Forum Seon
- Eintrittspreis: CHF 25.00 (standard) oder CHF 35.00 (erhöht, Vermerk)
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

20. April 2018

The Rockets: Rock’n’Roll – Rockabilly. KEEP ON ROCKIN!!!

RESERVATION

The Rockets ist eine Rock’n’Roll-Band aus der Schweiz, die im Spätherbst 2007 gegründet wurde. Alle Musiker dieser Gruppe stammen aus Formationen, die schon immer für die Musik der 50er-Jahre gelebt haben.

Die charakteristische Instrumentierung mit Kontrabass, Schlagzeug, Rhythmus- und E-Gitarre, dem quirligen Saxophon, genauso wie der charismatische Gesang von Leadsänger Swen Van Altena verleihen der Band den typischen Sound der Fifties. The Rockets ist es in kurzer Zeit gelungen, in die erste Liga der Schweizer Szene aufzusteigen. Die Band präsentiert ihren stilvollen und gekonnt inszenierten Soundmix aus purem Rockabilly, Hillbilly, Jive, Swing und Blues einem stetig wachsenden Publikum. Regelmässig gastieren die Musiker auf den weltweit wichtigsten Szenenveranstaltungen und überzeugen nicht nur mit hervorragenden Interpretationen von Genreklassikern, sondern vor allem auch mit ihren starken Eigenkompositionen.

04_The Rockets

trenner

 

16. März 2018

Tomazobi: «Los Gringos Fantasticos» Berner Guerilla-Troubadouren

RESERVATION

Tomazobi sind ein Haufen Herren aus Bern. Freunde, die mit viel Leidenschaft
und nicht wenig Humor die weite Welt des Berner Mundart Troubadour ausloten.

Los Gringos Fantasticos», das vierte Studio-Album der Berner Guerilla-Troubadouren, siedelt sich zwischen Wüstenstaub, Día de los muertos, Mississippi-Delta und Mariachi-Orchester an. Es beinhaltet Ausritte in den wilden Westen und durch Brasilien, einen Galopp durch Paris, eine Vokal-Ode ans Fahrrad und ein fernes Wiehern von Helene Fischer. Das Album wurde eigenhändig über dem Lagerfeuer gebraten, durch ein Indianerdorf geschleift, vom Eiffelturm geschmissen, mit Panflöten gepeinigt, hat mit Che Guevara im Dschungel geschlafen, und wurde von Winnetou skalpiert. «Los Gringos Fantasticos» ist wie ein störrischer Gaul, der sich einen Teufel drum schert, was andere Cowboys in der Prärie zusammenreiten. Die Scheibe macht sich bei Hilfssheriffs meist recht unbeliebt und hat immer eine letzte Patrone in der Trommel, für alle Fälle.

 

trenner

 

16. Februar 2018

Starbugs-Comedy: «JUMP!» Die verrückte Comedy-Show. Tryout

 AUSVERKAUFT

Drei Männer, drei rot-weiss-gestreifte T-Shirts und ein paar Requisiten genügen, um in einem begeisternden, minutiös getakteten Spektakel alle mitzureissen.
Die neue Komikdroge ist umwerfend stark – voller Timing, Rhythmus, Sound und Songs. Man ahnt, wie es funktioniert und kanns doch nicht fassen. Pausenlos geht etwas in die Hose, aber nie so, wie man es erwartet. Wenn man glaubt, der Schuss sei draussen, erwischt einen hinterher kalt der Knall. Die unerschöpfliche Imagination von Starbugs Comedy hat extreme Nebenwirkungen: Hüpfender Lachmuskelkater.  Wenn also nach der Show die Besucher entfesselt aus dem Forum hüpfen, dann weiss man: «Jump» hat sie gepackt. Und ohnehin: Fabian Berger, Martin Burtscher und Wassilis Reigel machen mit Starbugs Comedy die weltweit erfolgreichste Schweizer Comedy-Show. Ihre Gastspiele in über 30 Ländern und Städten – von New York bis Tokyo – haben ihnen schon unzählige Preise eingebracht.

 

 

trenner

 

19. Januar 2018

Ex-Freundinnen: «Zum Fressen gern», Neues Programm

AUSVERKAUFT

Männer kommen und gehen. Freundinnen bleiben. Doch Freundinnen sind kompliziert. Vor allem wenn sie Hunger haben. Davon können Anikó Donáth, Isabelle Flachsmann und Martina Lory ein Liedchen singen. In Dur und Moll, von Michael Jackson bis zu den Schlümpfen, gewürzt mit süss-sauren Anekdoten nach Exfreundinnen-Hausrezept und pikant begleitet von Sonja Füchslin an Piano, Violine und Akkordeon. In ihrem Zweitling geben die Exfreundinnen wichtige Antworten zu unwichtigen Fragen:

– Warum geht Liebe durch den Magen?

– Ist die radikale Luft und Liebe-Diät überhaupt gesund?

– Was dauert länger: das Verdauen eines Ex oder das Verdauen eines Kaugummis?

Die Powerfrauen sind sich dabei selten einig, aber immer treu.

Es erwartet sie ein himmelhochjauchzender, abgrundtiefer Musik-Comedy-Abend mit einem «dreimal Hoch» auf Frauenfreundschaften!

 

trenner

 

8. Dezember 2017

Musique Simili: Noël Tziganes & Occitan

RESERVATION

Über naives und sentimentales Musizieren: Der Ästhetik liegt manches näher als die geografische Nähe. Wer im mittelständischen Mittelland mittels Czerny-Etuden und Radio DRS musikalisch similisiert wurde, hat zum Akkordeon denselben Bezug wie zum Zimbal: nicht Heimat, sondern Sehnsucht. Wenn das Eigentümliche der Zigeunermusik nicht im eigenständigen Musikgut, sondern in der Auseinandersetzung mit der Musik des jeweiligen Gastlandes besteht, dann macht Musique Simili mit der Zigeunermusik, was die Zigeuner mit dem ungarischen Tschardasch machen: Anreichern, transformieren, parodieren, pathetisieren. Oder schlicht: zum Leben erwecken. Und das kommt dem Original dort am nächsten, wo es sich am weitesten von ihm entfernt.

Und weil Musique Simili unbekümmerter und sehnsüchtiger, ironischer und betörender musizieren als je, wird ihre Musik selbst zum Original – und somit unnachahmlich

trenner

 

10. November 2017

Just for Fun: «Letz Fetz» – Country Night

AUSVERKAUFT

JUST FOR FUN, die fünfköpfige Country-Rockband aus der Zentralschweiz, mit Erich von Euw (Gesang, Gitarren), Helmi Küttel (Keyboard, Gesang), Thomi Linder (Leadgitarre, Gesang), Bruno Agostini (Bass) und Herbi Blaser (Schlagzeug) covert schon seit bald 20 Jahren Hits aus den letzten fünf Jahrzehnten. Mal stampfend, mal gefühlvoll, mal schnell, mal langsam wird hier eine breite Spannweite an ausgesuchten Songs von traditionellem Country, über urchigen Blues bis zur fetzigen Rocknummer zum Mitsingen und Tanzen geboten.

«Just For Fun» wandeln auf den Spuren von Johnny Cash, Alan Jackson, Garth Brooks, Bellamy Brothers, Lynyrd Skynyrd, Status Quo, Eric Clapton, CCR und vielen anderen. Die eingespielte Truppe ist öfters in der Zentralschweiz, aber auch vermehrt im Aargau unterwegs und vermag bei jedem Auftritt die Zuhörer zu begeistern. Auch in der Linedance-Szene ist die Band bekannt und beliebt, wie die jeweiligen spontanen Darbietungen an ihren Auftritten beweisen.

trenner

 

20. Oktober 2017

Plissé: «Kalberei» – Kabarettistisches Musiktheater

RESERVATION

Eine Bühne, vier Holzbockleitern. Weniger ist mehr, wenig besser! Die Leitern stehen für vier Berggipfel. Hier oben lebt sichs gut mit der Rundumsicht auf die Welt, auf das verschlafene Dorf unten im Krachen und auf die benachbarten Gipfel. Es sind keine Karriereleitern, die Chantale, Jolanda, Erika und Silvia hoch getreppelt sind,

um das einfache Leben zu finden. Es ist auch kein Leiterli-Spiel, das die Damen hochgewürfelt hat, und erst recht kein Gipfeltreffen, zu dem sie angerückt sind. Es ist wie es ist! Unter den Leitern hängt und wippt, was die Damen zum Leben brauchen, dazu schnurrt das alte Radio den Wetterbericht vor sich hin und bringt das Leben vom Tal hoch. Das bläht die Fantasie der Damen auf und die Stimmung galoppiert mit ihnen über die Gipfel – bis das Wetter umschlägt. Daran ist der Gletscher schuld, der wieder einmal kalbt, ohne dass er etwas abwirft. Überstehen die Vier diese Kalberei und greift das einfache Leben den Damen unter die Arme, bis sich die Sicht klärt? Ein intensiver, poetisch-sinnlicher und erheiternder Theaterabend.

trenner

 

22. September 2017

Michael von der Heide: «Paola» – Abendfüllende Showtime

RESERVATION

Erhöhter Eintrittspreis Fr. 30.–

«Cinéma». «Blue Bayou». «Bonjour, Bonjour». Und viele weitere mehr. Die Lieder und Melodien der St. Galler Künstlerin Paola sind unsterblich. Die sympathische Sängerin hat damit vor allem im deutschsprachigen Europa einen seltenen Kultstatus erreicht. Mit ihrem grossen Auftritt 1980 am Grand Prix Eurovision de la Chanson in Den Haag hat sie den «kleinen Michi aus Amden» für immer restlos begeistert. Aus der tiefen Bewunderung des Fans von der Heide zur Sängerin ist längst eine kollegiale Freundschaft entstanden. Erstaunlich, denn als Paola vor einem Vierteljahrhundert ihre Karriere abschloss, hat Michael von der Heide gerade erst den Sprung auf die Bretter, die ihm bis heute die Welt bedeuten, gewagt. «Mir ist es ein Riesenbedürfnis und Freude zugleich, mein Bühnenjubiläum mit dieser Hommage an Paola zu feiern. Wir haben uns für diese Produktion viel Mühe gegeben und sind, auch wenn wir Bekanntes neu arrangiert haben und neu interpretieren, sehr sorgsam mit dem vorhandenen Liedgut umgegangen.

trenner

 

25. August 2017

Anet Corti: «Optimum» – Bis zum bitteren Maximum

RESERVATION

Optimiere dich selbst! Dieser Herausforderung stellt sich Anet Corti und nimmt in ihrem neuen Programm unsere Leistungsgesellschaft und deren Ego-Tuning-Manie ins Visier. Mittelmass macht keinen Spass! Was wir wollen, ist im Minimum das Optimum.

Frühfördern, aufspritzen, therapieren, powernappen, akademisieren, und zwar politisch korrekt, glutenfrei und möglichst viersprachig. Wie gehen wir um mit diesem Optimierungswahn, den Geräten, die smarter sind als wir selbst und der ewigen Updaterei? Wie meistern wir die Anforderung, stets sexy und erfolgreich zu wirken? Wie schaffen wir den Spagat zwischen digitaler Vorstellung und analoger Realität? Anet Corti und ihre Bühnenfiguren präsentieren einen temperamentvollen Abend rund um das rastlose Streben nach Perfektion. Gemeinsam stürzen sich die Helden in die Abgründe der überförderten Gesellschaft. Ein Abend voller Wortwitz, Slapstick und brain scanning. Garantiert offline, dafür 100% 3D.

trenner

 

19. Mai 2017

Kieran Goss & Annie Kinsella: «Act Two»

RESERVATION

Der Singer/Songwriter Kieran Goss gilt als einer der führenden Musiker Irlands. Live auf der Bühne entfaltet sich das ganze Können des charmanten Entertainers: Er überzeugt nicht nur durch seinen akzentuierten Gesang und sein präzises Gitarrenspiel, sondern gewinnt durch seine augenzwinkernden Ansagen und Kommentare das Publikum für sich. Das Konzert verspricht ein intimer und unvergesslicher Abend zu werden, denn jeder, der ein Konzert dieses Ausnahmemusikers erlebt hat, wird bestätigen: Kieran Goss spielt grossartige Songs, dargeboten aus tiefstem Herzen mit charmanter Liebenswürdigkeit und spitzbübischen Humor. Kieran wird in der ersten Hälfte alleine auf der Bühne stehen. In der zweiten Hälfte wird er dann von der Backgroundsängerin Annie Kinsella begleitet. Das Time-Out-Magazine schrieb über ihren gemeinsamen Auftritt: «Beide sind unabhängig voneinander talentierte Sänger, aber wenn sie zusammen singen, wird das Publikum erst recht verzaubert. Die Harmonien, die Chemie – einfach aussergewöhnlich.»

trenner

 

28. April 2017

Ulrich Michael Heissig ist Irmgard Knef. Musik-Kabarett

RESERVATION

Irmgard Knef – die wunderbare «Kleinkunst-Erfindung» des Berliner Kabarettisten, Autors und Schauspielers Ulrich Michael Heissig – präsentiert ihrem Publikum brandneue, groovige Songs voller Swing, Jazz und Highlights aus ihren Soloprogrammen. Dabei spannt sie den Bogen von Schubert bis Gershwin und Jobim, und demonstriert eindrucksvoll ihre enorme musikalische Bandbreite. Aus ihrem privaten Nähkästchen plaudert sie immer wieder haarsträubende Geschichten aus und erzählt unglaubliche Anekdoten aus einem bewegten Künstlerinnendasein. Geschichten einer Karriere, die Jahrzehnte lang steil nach unten ging. Mit ihren prägnant-komischen, aber auch lakonisch- nachdenklichen Texten beweist sich Irmgard Knef als grandiose Entertainerin, schlagfertige Vertreterin des «alten Europa» und – als «echte» Knef: Eine Kämpfernatur. Ein grandioser Abend, urteilt DIE ZEIT über das musikalisch-kabarettistische Bühnensolo aus der Perspektive der verkannten, verleugneten und zu kurz gekommenen Zwillingsschwester von Hildegard Knef.

 

 

trenner

 

17. März 2017

Stéphanie Berger: «No Stress – no Fun»

AUSVERKAUFT !

Wer keinen Stress hat, ist praktisch überführt, am wahren Leben geradewegs vorbeizudüsen. No Stress – no Fun! ist das neue Programm 2017 von Stéphanie Berger. Sie bringt mit ihrer neuen Comedyshow «No Stress – no Fun!» die Schweizer Gemütlichkeit zum Überkochen. Stress bis zum Burnout ist Programm – dagegen ist Gluten- und Laktoseintoleranz lauwarmer Blümchenkaffee ohne Crème. Beziehungsstress, Bürostress und Verkehrsstress steckt man ja noch locker weg. Richtig deftig fährt erst der Freizeitstress ein: der ganze Entspannungsstress, Wellnessstress und Ruhestress. Damit beginnt erst der «Fun» des Lebens.

Frech, witzig und selbstironisch wird Stéphanie ihr Publikum mit ihrem neuen Programm auf die Schippe nehmen, bis es sich nach dem «Lach- und Applausstress» auf den Stress zu Hause freut.

Die Aufführung im Forum Seon ist das sogenannte Tryout – was bedeutet, dass das Programm erstmals öffentlich vor Publikum aufgeführt wird. Und das im Forum!

03_stephanie_berger

 

trenner

 

17. Februar 2017

A-live: «ächt jetzt». Acapella-Comedy – modern, spritzig, unvergleichlich

AUSVERKAUFT

A-live, das charmante, witzige und herzerwärmende Acappella Sextett präsentiert ab Herbst 2015 ihr neues, abendfüllendes Programm «ächt jetzt». Lassen Sie sich von einer energiegeladenen Stimmenshow, mit Evergreens von den 70er-Jahren bis Hits aus der Neuzeit verzaubern – und alles «Gesang pur» – ohne ein einziges Instrument. Sie mögen Schweizer Hits? Sie mögen Ed Sheeran?
Sie mögen Rock’n’Roll, Frank Sinatra oder Irish Folk? Dann werden sie vom neuen Programm hellauf begeistert sein. Die Sänger von A-live vereinen alles, was das Zuhörerherz begehrt: eine geballte Ladung Gesangsunterhaltung für Jung und Alt. Die Sänger verstehen es, ihre Zuschauer mit einem perfekten Mix aus Charme, Selbstironie, musikalischem Können, passenden Choreografien, Humor und einer dynamischen Show zu fesseln. Überzeugen Sie sich selbst und lassen sie sich von «ächt jetzt» verzaubern! A-live – die Stimmakrobaten, bekannt von der Helene-Fischer-TV-Show, werden begeistern!

 

trenner

 

20. Januar 2017

Karim Slama: «Knacknuss»

RESERVATION

Auf dem Hintergrund seiner multikulturellen Herkunft und anhand von Beobachtungen, die er in seinem Alltag macht, zeigt Karim Slama eine Vielzahl von Situationen, Missgeschicken und Unannehmlichkeiten, die allen doch sehr bekannt vorkommen.

Karim Slama zeigt, wie er all diesen Kleinigkeiten, die letztlich das Leben erschweren, begegnet und wie er sich – nachdem der erste Ärger verpufft ist – sogar über sie lustig macht. Ganz nach dem Motto: «Knacknüsse bereichern das Leben». Er tut dies indem er sein schauspielerisches Talent – unbezahlbare Mimik, äusserst präzise und dynamische Gestik, sein Sinn für kleinste Details – mit einer Tonspur aus einer Palette hyper-realistischer bis surrealer Geräuschen verbindet, die dem Schauspieler eine weitere Dimension hinzufügt und den auftretenden Situationen eine materielle Atmosphäre schafft. Die Synchronisation von Ton und Mimik bildet nebst der interaktiven Kommunikation mit dem Publikum den Kern von Karim Slamas künstlerischer Arbeit und macht ihn zum Play-Back-Athleten.

trenner

 

9. Dezember 2016

Merry Sisters: Ihr Traum ist der Broadway! Adventliche Zwischenlandung in Seon

RESERVATION

«Unbeschreiblich… weiblich» singen die 15 aufgestellten, fröhlichen Ladies unter der Leitung von -Monika Benz mit Elan und einer Prise Theater Lieder, die das Herz erfreuen und das Gemüt erheitern. Bei ihren musikalischen Auftritten sind sie mit ihren ganzen Accessoires und der immer anwesenden Handtasche bestens ausgerüstet. Das Lieder-Repertoire reicht von besinnlich bis heiter, von ruhig bis explosiv. Jetzt machen die Merry Sisters auf ihrem Weg an den Broadway eine adventliche Zwischenlandung im Forum in Seon, auf den Brettern, die die Welt bedeuten und singen auf merrysisterliche Art ihr Weihnachtsprogramm… Ob sie trotzdem den Weiterflug nach New York erreichen? Ob ihr Traum in Erfüllung geht? Sie werden dies bei ihrem Auftritt im Forum Seon sehen und vielstimmig hören. Begleitet werden die Merry Sisters am Klavier von Elisabeth Kolar und am Schlagzeug von Tobias Bührer.

trenner

 

11. November 2016

Jan Rutishauser: «Burn Out» – Kabarett für schöne Menschen

RESERVATION

Das Stück handelt von der Suche nach Leidenschaft. Rutishauser – oder wenigstens der, der auf der Bühne steht – wäre nämlich gerne Feuer und Flamme, doch weiss er nicht wofür. Für Religion? Arbeit? Politik? Oder sollte es nicht auch Sinn machen? Von solchen Fragen ausgehend, entführt Rutishauser das Publikum in seine Welt. Er spricht offen von falschen Zielen und erstickten Träumen, von Rückschlägen, Hindernissen und Irrwegen auf der Suche nach dem Sinn seines Lebens. Er spannt dabei beispielsweise einen Bogen vom Surfen in Hawaii bis zur Verkehrsbehinderung durch Schnee und vermischt Weltschmerz und Herzschmerz mit in Worte gefasster Sprachlosigkeit. Das alles ergibt «Burn Out», einen anregenden und heiteren Abend. Brandgefahr inklusive.
Rutishauser ist ein bestens ausgebildetes und bereits mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnetes Multitalent: Er ist Schauspieler, Zauberer, Autor, Kaberettist («Kabarett für schöne Menschen»), Poetry-Slamer und Sänger.


trenner

 

21. Oktober 2016

Fröilein DaCapo: «Nöies Zöigs»

AUSVERKAUFT

«Nöie Lieder, nöie Kleider, nöie Blickwinkel»: Während das Frölein im solobesetzten Orchester multiinstrumental loopen tut, parliert sie sich gekonnt in die Bredouille und frönt der bescheidenen Hochstaplerei. Sie versucht sich im halsbrecherischen Komponieren von Liedern mit spektakulärem Instrumentenmix und abentöierlichen Arrangements. Angereichert wird alles mit Anekdoten und Episoden aus dem nicht immer ganz einfachen Dasein als Landpomeranze. Mit diesem ganzen Brimborium verfolgt das Frölein nur ein Ziel: sie will das Publikum zwingen, sich zu unterhalten, ihre Zuschauer zu erfröilichen Selbstreflektionen nötigen und damit bezwecken, dass so ein Konzert-Abend unvergesslich grauenhaft schön wird, dass alle mit einem Lächeln auf den Lippen und Musik im Herzen voller Leichtigkeit Hand in Hand aus dem Theater fliegen. Sie begreifen und verstehen urplötzlich das Prinzip des Glücks in der Kleinen Kunst und tragen es hinaus in die Welt – also in die Schweiz – und bewirken damit ungewollt auch unbändige Freude bei den Veranstaltern…

http://froelein.blogspot.ch/

trenner

23. September 2016

The Airlettes: Die Swing-Band mit besonderem Flair

RESERVATION

The Airlettes, das sind Paulina Plucinski, Madeleine Haipt und Stefanie Bruckner. Nach dem Studium in Hamburg erklimmen sie singend und tanzend die Showbühnen Europas. Da das alles zusammen viel mehr Spass macht und alle drei dem Swing – dem Stil und der Atmosphäre der 40er- bis 60er-Jahre – verfallen sind, wurde aus drei Freundinnen ein Ensemble im «close-harmony-style» der Swing-Ära. Seit mehr als 3 Jahren begeistern sie ihr Publikum in Berlin, Hamburg, Leipzig, Bremen, Bern bis Wien. Mit viel Humor und Charme führen die Airlettes das Publikum durch den Alltag von Flugbegleiterinnen, welcher natürlich auch mal von Turbulenzen durchkreuzt wird. Für dieses Konzert stellen sie gemeinsam ihr Swingprogramm vor. Mit Arrangements von altbekannten aber auch topaktuellen Songs sind ihnen musikalische Höhenflüge garantiert… Lassen sie sich von den charmanten Ladies und ihrer mitreissenden Band überraschen und vor allem, swingen sie mit!


trenner

 

26. August 2016

Duo Luna Tic: «On Air» – Klavierakrobatikliederkabarett

RESERVATION

Judith Bach und Stéfanie Lang machen Klavierakrobatikliederkabarett. Diesmal vor dem Radiomikrofon. Als Olli und Claire sorgen sie für einen Funksturm. Claire aus Berlin und Olli aus Ostparis (oder doch eher aus Genf…), zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begleiten sich auch in ihrem neuesten Bühnenprogramm wieder gegenseitig am, auf, neben und unter dem Klavier. Diesmal steht «Erlebnis-Radio» auf dem Programm. Das Ding, um das sich alles dreht, ist ein Radiomikrofon, welches sich Claire und Olli für ganz wenig Geld ersteigert haben. Die Idee wird sofort umgesetzt, die Bühne wird zum Studio und schon machen zwei aussergewöhnliche Frauen Radio, wie man es noch nie gehört (und gesehen!) hat. Mit leisen und lauten Chansons voller Herz und Schmerz sind die beiden live mit ihrem «Radio Luna-tic» für ihre Hörer ON AIR, auf Sendung. Es gibt Megaherz, Funksturm, Funkstille und Mikrowellen…, eine Radiostation wie wir sie uns wünschen, voller Witz und Emotionen und immer ausser Rand und Band!


trenner

 

20. Mai 2016

Die Exfreundinnen: «Musikalische Therapie mit Nebenwirkungen»

AUSVERKAUFT
Sie ist der Alptraum jedes Mannes: eine plauderfreudige Exfreundin. Diese Exfreundinnen sind aber kein Haufen frustrierter Frauen, die ständig einen Korb bekommen. Sie teilen aus und das nicht zu knapp! Trotzdem ist den Exfreundinnen die Romantik und der Glamour nicht abhandengekommen; der Glaube an die wahre, ewige Liebe hält sie weitgehend faltenfrei, denn Liebe ist, wenn man sich trotzdem schminkt. Warum macht der Avocadobaum des Verflossenen im dunklen Gang und ohne Wasser nicht den Schirm zu, sondern erblüht neu? Sind Exfreunde auch Menschen? Und reichen Sex und Röschti, um glücklich zu sein? Fragen, welche die Exfreundinnen an einem einzigen Abend beantworten.
Anikó Donáth, Isabelle Flachsmann und Martina Lory zünden ein musikalisches Feuerwerk zum Abheben! Das vielseitige Repertoire reicht von Prince bis Mozart, von Guggisberg bis nach Amerika, beinhaltet Schweizer Liedgut und bitterböse, unberechenbare Übersetzungen.


trenner